Otukamamoan’s Emely

ca. 1997 MCO a 22 

Emely würde eigentlich ganz anders heissen. Damit sie die Vergangenheit vergessen kann, erhielt sie eine neue Identität und unseren Catterynamen.
Emely stammt aus einer Zuchträumung und kam im 2005 zu uns. Alle 52 Katzen waren in einem schrecklichen Zustand. Emely hatte im gesamten Kopf- und Halsbereich und beiden Mundwinkeln Ekzeme, teilweise verkrustet, teilweise offen und eitrig. Durch das ständige Kratzen hatte sie am ganzen Körper nur noch sehr wenig Fell und sah unheimlich struppig und zerzaust aus. Sie war klapperdürr (knapp 3 kg), Nase und Augen liefen und sie selber torkelte beim Laufen. Die Zähne teilweise vom Zahnfleisch überwuchert, teilweise war durch Parodontose das Zahnfleisch soweit zurück gegangen, dass man fast auf die Zahnwurzeln blicken konnte. Mittlerweile ist Emely kastriert und auf dem Weg der Besserung. Leider konnten ihre Zähne nicht mehr gerettet werden.

Wir staunen tagtäglich über die Fortschritte und sind froh, dass die Katze ihre Vergangenheit ohne grössere psychische Schäden überwunden hat. Leider sind aber die Ereignisse der Vergangenheit nicht spurlos an Emely vorbei gegangen. Emely war extrem verfressen und hatte den Kosenamen «Bagger», weil sie alles relativ schnell reinschaufelte. Sie hat sich hier schnell und super eingelebt. Mittlerweile kennt sie auch so ganz normale Sachen wie Rasen und frische Luft. Sie geniesst ihr Leben in vollen Zügen. Die anfängliche Schreckhaftigkeit ist weg  und sie ist eine grosse Schmusebacke. Vor allem, wenn sie was will….

Leider hatte Emely einen Tumor, der auf das Herz drückte. Die Lunge war voller Wasser und wir mussten den Entscheid treffen, sie gehen zu lassen. Bis zu letzt kämpfte sie. Emely, wir werden Dich und Deinen unbändigen Lebenswillen nie vergessen.

zurück zu In loving Memory